Mitten drin im schönsten Wandergebiet des Tales

Von uns aus können Sie mit dem Kinderwagen losziehen, gemütlich mit den Kleinen wandern gehen oder aber auch ins Hochgebirge starten.

Unendliche Möglichkeiten unbeschwert den Sommer zu genießen

Im Sommer herrscht Leichtigkeit und Fröhlichkeit. Es werden viele Feste gefeiert, es wird musiziert und aufgespielt – der Almabtrieb ist ein traditionelles Fest mit viel Tanz und guter Laune. Auf den Almen werden Zillertaler Spezialitäten wie Almkäse, Heumilch, Kaspressknödel oder Speck aufgetischt. Sie können wandern, klettern oder den Zillertaler Naturpark in seiner unberührten Pracht erleben.

De Luxe Moment

Wir vom Aschauerhof packen Ihnen zu Ihrem persönlichen Glück noch einen Rucksack mit allen Infos, die Ihnen einen gelungenen Ausflug garantieren!

Wir kennen die urigsten Hütten und die schönsten Gipfel.

Unterwegs mit unserem Bergführer Albert

Wöchentlich bieten wir drei geführte Wanderungen an. Unser Albert kennt die Berge und Weges des Zillertales wie seine Westentasche und führt sie kundig zu den herrlichsten Plätzen.

  • Familienwanderung mit dem Kinderwagen
  • Hüttenwanderung mit den Kleinen
  • Höhenwanderung für geübte Bergwanderer

Natur spannend und sicher erleben

Albert ist seit vielen Jahren in den Bergen unterwegs. Jede Wanderung geht er vorher ab, weiß unglaublich viel über die Pflanzen und die Tiere des Waldes. Er weiß, wo die schönsten Blumen wachsen, Knabenkraut oder Pilze zu finden sind.

So wandern wir gemeinsam

Wir fahren mit der Familie im Hotelbus um 10 Uhr los und sind gegen 16 Uhr wieder zuhause im Aschauerhof. Ein Lunchpaket nehmen wir auch mit. Manchmal sind bis zu 50 Gäste fröhlich gelaunt mit von der Partie. Eine Riesengaudi!

In der Höhe hat man bei klarem Wetter eine Sicht über Hunderte von Kilometern und auch die Kühe freuen sich an der guten Luft und geben gesunde Milch, die Sie mit unseren Heumilch-Käsen auf den Tisch bekommen.

Hüttenwanderung mit Kindern

  • Wanderung zur Steinbockhütte: Hier gibt es Buttermilch und Käse, wir kommen bei Almen vorbei und genießen die frische Luft.
  • Wanderung von Finkau zum See und zur Trisslalm: Spannend, weil wir eine halbe Stunde am reißenden Wildbach vorbeiwandern. Es führt ein neuer Weg durch die Leitenbachklamm zur Trisslalm.
  • Für die Eltern: In 3 Stunden Gehzeit erreicht man die Zittauerhütte im Herzen der Reichenspitzgruppe am Gerlossee. Eine Bergtour für geübte Geher, die Sie mitten in die mächtigen Hohen Tauern führt! Die Zittauerhütte ist übrigens eine der schönsten in den Zillertaler Alpen.
  • Wanderung zum Keilkellerwasserfall in Schwendau am kleinen Schwendberg: Ein tolles Erlebnis! Kleinkinder nehmen wir in die Rückentragen und die 4- bis 5-jährigen an die Hand. Eine überraschende Wanderung, die noch lange im Gedächtnis bleibt.
  • Wanderungen mit Albert ins Hochgebirge: Bei diesen Wanderungen sollte man in der Lage sein einige Stunden Kondition aufzubringen. Albert informiert Sie gerne und kompetent im Hotel persönlich über die Routen und die Gehverhältnisse.

Weitere mögliche Routen

  • Schwarzachtal - Schwarzachtalalm: Albert weiß hier genau, wo die Murmeltiere wohnen, Fische und Forellen zu sehen sind. Wir lassen uns zum Beobachten viel Zeit.
  • Steinkogel: Mittlere Wanderung um 4 Stunden für Kinder ab 7 Jahren, eher steil. Oben gibt es ein schönes Gasthaus. Bergschuhe erforderlich und man sollte trittsicher sein. 15 Leute wandern mit, die Gruppe bleibt überschaubar.
  • Ginzling - Richtung Schlegeis Maxhütte: Eine schattige Wanderung durch den Wald! Steil! Oben nette Hütte, umrahmt von Dreitausendern - mit Blick zum Schönbichlerhorn.
  • Höhlensteinhütte Grieralm Tuxertal: 3,5 Stunden Gehzeit. Belohnung: Wunderschöne Lage bei der Hütte. Zu 3/4 über einen Fahrweg, Kinder ab 5 Jahren können da schon mit.

Highlights für Babys - Wanderungen mit dem Kinderwagen

Mayrhofen Richtung Waldfestplatz: Hier gibt es zudem ein frisches, schönes Bründerl für Ihre Kinder zum Spielen.

Am Spazierweg entlang der Ziller: 12 km bis Mayrhofen. Mit dem Zug bequem Etappen überbrücken.

Highlights für Kinder - am Berg mit Grillerlebnis

Gemeinsam mit der Ahornbahn hochfahren. Die Kinderbetreuung bleibt mit den Kindern bei der Station. Beim Ahorn gibt’s einen Grillplatz wo wir oft grillen oder in der Almhütte Pommes essen. Albert geht derweil mit den Erwachsenen zur Edelhütte und zum Aussichtsberg Glatzer.

Klettern für Kleine und Große

30 Klettergärten mit über 60 Routen und 10 Mehrseillängen-Gebiete mit 50 Routen 5-8b stehen für euch bereit. In den Klettergärten des Zillertales wird penibel darauf geachtet, dass es immer einen Klettergarten zum Einsteigen und Probieren gibt, und da sind die Kinder schon ab 7 Jahren mit dabei! Am besten ist es, sich einen geschulten Bergführer zu nehmen, sich alles zeigen und erklären zu lassen. Ein Klettersteig ist zwar sicher, aber doch kein Spazierweg!

Klettergärten für Fortgeschrittene und Profis stehen bereit

Zum Beispiel: Klettergarten Himmelsleiter, Zielgruppe: Einsteiger bis Profis. Schwierigkeit: 12 Routen von 3+ bis 7+, Routenlänge: 10 - 30 m, um nur einen von 5 Klettergärten zu nennen.

9 Klettersteige von Schwierigkeit A bis E, z.B.: Gerlossteinwand: Auffahrt mit der Gerlossteinbahn, Gehzeit zum Einstieg ca. 45 Minuten, Kletterlänge 380 m, Höhe Einstieg: 1898 m, Gipfel 2166 m, Lage: Nordwand, Abstieg über Heimjöchl ca. 1,5 Stunden.

Manche Gäste überwinden nach so einem Klettererlebnis sogar ihre Höhenangst oder haben dann, wenn’s gepackt ist, ein unglaubliches Glücksgefühl im Bauch. Unbedingt ausprobieren!

Kinder gratis im Sommer 05.04.19 - 14.04.19, 28.04.19 - 05.05.19 & 01.06.19 - 13.07.2019

Kinder Gratis

Übernachtung mit All Inclusive - die Kinder sind kostenlos im Zimmer/ Appartement der Eltern (gültig bei 2 Erw. und ab 1 Woche Aufenthalt)